NEWS

Archivbild: Kim Enderle
Archivbild: Kim Enderle

WICHTIGE TICKET-INFOS FÜR DIE NÄCHSTEN SPIELE

27. Dezember 2021

In Baden-Württemberg gilt seit dem heutigen Montag eine neue Corona-Verordnung, die für die nächsten Heimspiele nur noch 500 Zuschauer erlaubt. Die Tickets für die Begegnung am 30. Dezember gegen die Bayreuth Tigers werden für die Inhaber von Dauerkarten am Dienstag, 28. Dezember um 10 Uhr freigeschaltet.

Wie schon bei den letzten Spielen sind die Karten im Ticket-Webshop und im Fanshop in der Marktstraße 41 erhältlich – solange der Vorrat reicht.

Festgelegt wurden auch bereits die Termine, wann die Tickets für die Spiele im neuen Jahr freigeschaltet werden. Diese sind wie folgt:

  • Montag, 03.01.2022, 10 Uhr
    für das Spiel am 05.01. gegen die Tölzer Löwen
  • Freitag, 07.01.2022, 10 Uhr
    für das Spiel gegen die Dresdner Eislöwen

Wichtige Information: In der neuen Corona-Verordnung wurden auch neue Regeln für Veranstaltungen verankert.

  • Im Zuge der Maskenpflicht in der CHG Arena sind ab sofort nur noch FFP2-Masken erlaubt
  • Schüler bis einschließlich 17 Jahre brauchen in den Weihnachtsferien einen tagesaktuellen Test, sofern sie nicht vollständig geimpft sind.
  • Der Personenkreis, der im Rahmen der „2G Plus“ Regel von der Testpflicht befreit ist, wurde weiter eingeschränkt. Die Ausnahme gilt nur noch für:
    – Genesene/geimpfte Personen, die ihre Auffrischimpfung (Booster) erhalten haben.
    – Vollständig geimpfte Personen oder Genesene, deren letzte erforderliche Einzelimpfung 14 Tage und max. 3 Monate zurückliegt.
    – Kinder bis einschließlich 7 Jahre, die noch nicht eingeschult sind.

Inhaber von Sicherheitsdauerkarten haben als Entschädigungsoption weiterhin die Möglichkeit, das Spiel mit einem kostenfreien Livestream auf SpradeTV zu verfolgen. Die Anmeldung hierzu erfolgt wieder mit einem hierfür vorgesehenen Online-Formular.

Für die Besitzer von Sicherheitsdauerkarten, die eine Rückerstattung des betreffenden Eintrittspreises wünschen, gibt es gesonderte Informationen über die Modalitäten zu einem späteren Zeitpunkt.