NEWS

Bild: Kim Enderle
Bild: Kim Enderle

DIE ZEIT DER BÄRTE KANN BEGINNEN – TOWERSTARS TREFFEN AUF BAD NAUHEIM

5. März 2019

Ab 15. März kämpfen die Ravensburg Towerstars im Playoff Viertelfinale gegen den EC Bad Nauheim um den Einzug in die Runde der besten vier Clubs der DEL2.

Während die Frankfurt und Bietigheim noch eine Woche auf die Sieger der Pre-Playoff Serien warten müssen, haben die Towerstars als Dritter ihren Gegner mit dem EC Bad Nauheim schon sicher. Gleiches gilt für den ESV Kaufbeuren, der mit den Lausitzer Füchsen um den Einzug ins Halbfinale kämpft.

Der Blick auf die vier Begegnungen in der Hauptrunde lassen schon einmal die Spannung erahnen, die sich bis zum 15. März mehr und mehr aufbauen wird. Der Sieg ging jeweils an das Heimteam, 36 Treffer wurden erzielt. Emotionen und spannende Spielverläufe waren zwischen beiden Mannschaften in den vergangenen Jahren ohnehin garantiert. Schon in der Saison 2015/16 trafen beide Clubs nach identischen Hauptrundenlatzierungen im Viertelfinale aufeinander. Hier gelang den Towerstars ein 4:1 Seriensieg und schon am ersten Wochenende legten die Towerstars mit 2:1 und 4:0 die ersten Siege vor. Trends und Vergleiche zur Vorjahren sind in den Playoffs allerdings genauso Makulatur wie aus der Hauptrunde.

Bad Nauheim verzeichnete nach einer teils mühsamen ersten Hälfte der Hauptrunde kontinuierlich Aufwind. Vom 45. bis zum 48. Spieltag standen die Roten Teufel sogar auf dem 4. Tabellenplatz. Die Niederlagen in Heilbronn (3:8) sowie das 0:3 auf eigenem Eis gegen Kaufbeuren waren aber Dämpfer im Schlussspurt der Hauptrunde. Der 7:4 Auswärtssieg in Bayreuth am letzten Spieltag hatte dann keinen Einfluss mehr auf die Platzierung.

Die besonderen Stärken der Kurstädter liegen in den Special Teams. Die Erfolgsquote im Powerplay liegt bei 26,2 Prozent, das ist Liga-Spitze. Auch in numerischer Unterzahl ist das Team von Trainer Christof Kreutzer mit 83,7 Prozent äußerst effektiv. Nur Bad Tölz weißt in diesem Statistik-Parameter einen besseren Wert in der DEL2 auf. Die unbestritten stärkste Waffe des in allen Mannschaftsteilen stark besetzten Teams ist aber die Heimstärke. Bei 56 Punkten aus 26 Spielen im legendären Colonel-Knight-Stadion hat kein anderes Team der Liga eine bessere Ausbeute. Verstecken brauchen sich die Towerstars bei diesem Marker jedoch nicht. Sie haben lediglich drei Punkte weniger auf eigenem Eis sammeln können.

Um das Team bei eventuell schon vorentscheidenden Auswärtsspiel am Sonntag, 24. März zu unterstützen, plant das Fanshop-Team einen Fanbus. Weitere Details wie Fahrpreis und Abfahrtszeit werden in Kürze feststehen. Fans, die sich für einen Besuch bei einem Auswärtsspiel in Bad Nauheim interessierten, finden unter www.ec-bn.de/vvk-ravensburg alle Informationen zum Kartenvorverkauf.

Der Vorverkauf für die Towerstars Heimspiele läuft bereits auf Hochtouren und nach dem Ende des Vorkaufsrechts sind jetzt auch alle Sitzplätze im freien Verkauf. Tickets gibt es zu den gewohnten Öffnungszeiten im Fanshop in der Marktstraße 41, allen VVK-Partnern von Reservix oder online im Ticket-Webshop über www.towerstars.de.

Alle Termine im Überblick:
Freitag, 15. März, 20 Uhr   Ravensburg Towerstars – EC Bad Nauheim
Sonntag, 17. März, 18.30 Uhr  EC Bad Nauheim – Ravensburg Towerstars
Freitag, 22. März, 20 Uhr  Ravensburg Towerstars – EC Bad Nauheim
Sonntag, 24. März, 18.30 Uhr EC Bad Nauheim – Ravensburg Towerstars
Dienstag, 26. März, 20 Uhr, Ravensburg Towerstars – EC Bad Nauheim (falls erforderlich)
Freitag, 29. März,  19.30 Uhr  EC Bad Nauheim – Ravensburg Towerstars (falls erforderlich)
Sonntag, 31. März, 18.30 Uhr, Ravensburg Towerstars – EC Bad Nauheim (falls erforderlich)