NEWS

Marc Vorderbrüggen. Bild: Kim Enderle
Marc Vorderbrüggen. Bild: Kim Enderle

CO-TRAINER MARC VORDERBRÜGGEN VERLÄSST DIE TOWERSTARS AUF EIGENEN WUNSCH

27. Mai 2022

Marc Vorderbrüggen wird Ravensburg nach vierjähriger Tätigkeit für ein längerfristiges Angebot der Bayreuth Tigers verlassen. Towerstars Clubführung und Aufsichtsrat entsprachen der Bitte des 29-Jährigen nach einer Vertragsauflösung.

Marc Vorderbrüggen, der seine aktive Karriere als Spieler aufgrund eines schweren Autounfalls im Jahr 2011 früh beenden musste, kam im Sommer 2018 nach Ravensburg und war als hauptamtlicher Nachwuchstrainer für das U20 Team des EV Ravensburg verantwortlich. Anfang Februar 2019 wechselte er als Assistent zu den Towerstars, als der damalige Trainer Jiri Ehrenberger beurlaubt wurde und Rich Chernomaz als Cheftrainer übernahm. Hier feierte der gebürtige Kaufbeurer am Ende der Saison auch den DEL2 Meistertitel.
In seinen drei weiteren Spielzeiten für die Towerstars war Marc Vorderbrüggen zudem auch Assistent von Tomek Valtonen, erneut Rich Chernomaz sowie während der Saison 2020/2021 in einer kurzen Interimszeit als Cheftrainer an der Bande. Zuletzt war er als Assistent von Peter Russell in der abgelaufenen Vizemeister-Saison tätig.

„Ich hatte vier schöne Jahre hier in Ravensburg. Es gab Höhen und Tiefen, aber wir haben immer alle fest zusammengehalten und ich möchte mich dafür bei der Clubführung recht herzlich bedanken. Vor allem für die Chance, die Förderung und das Vertrauen, das man mir damals beim Einstieg und auch danach entgegengebracht hat“, sagt Marc Vorderbrüggen. Jetzt hat sich aber für mich eine Chance aufgetan, wo ich andere Aufgaben und Verantwortungen übernehmen und etwas anderes sehen kann“, ergänzt Marc Vorderbrüggen.

Daniel Heinrizi, Geschäftsführer Sport der Towerstars: „Marc kam vor rund zwei Wochen auf uns zu und hat mich von dem langfristigen Interesse eines anderen Vereins unterrichtet. Nach Rücksprache mit dem Aufsichtsrat haben wir uns trotz bestehenden Vertrags dazu entschieden, Marc keine Steine in den Weg zu legen und ihm die Freigabe zu erteilen. Marc hat in den vergangenen Jahren in Ravensburg mit verschiedenen Trainern eine gute Arbeit geleistet und seine ersten Erfahrungen im Profibereich sammeln können. Wir bedanken uns bei Marc, wünschen ihm und seiner Familie für die Zukunft alles Gute und werden seinen Weg als Trainer auch weiter verfolgen.“

Die Suche nach einem Nachfolger auf der Co-Trainer Position wurde bereits parallel vorangebracht und Geschäftsführer Sport Daniel Heinrizi ist positiv gestimmt, über das Wochenende oder Anfang kommender Woche in dieser Personalie auch Vollzug melden zu können.