News

Starker Auftritt in Bayreuth sichert drei Punkte

06.01.2018 - Die Ravensburg Towerstars haben am Freitagabend in Bayreuth einen verdienten 6:1 Sieg herausgeschossen. Neben einer starken Leistung von Torhüter Jonas Langmann war vor allem die abgebrühte Chancenverwertung für den Erfolg verantwortlich.

Von: F.Enderle, Towerstars Pressesprecher

Hier rutscht der Puck zum 1:2 über die Linie.

Dass Towerstars Trainer Jiri Ehrenberger kurzfristig einen Spieler von der Aufstellung streichen muss, ist seit Wochen nichts neues. Diesmal erwischte es mit Kilian Keller einen Verteidiger, der mit einem grippalen Infekt seinen Einsatz absagen musste.

Bayreuth hatte bereits in der Startminute die Führung vor Augen, doch Towerstars Torhüter Jonas Langmann entschärfte ein 2-1 Break mit gutem Stellungsspiel und blitzschneller Fanghand. Knapp eine Minute später war der Puck auf der Gegenseite aber im Tor. Die zweite Ravensburger Sturmreihe ließ einen schönen Angriff in die gegnerische Zone rollen, Robin Just wurde letztlich freistehend im Slot mit einem präzisen Pass bedient und zur Freude der mitgereisten Ravensburger Fans führten die Towerstars mit 1:0. Allzu lange hatte dieses Ergebnis nicht Bestand, nur drei Minuten später schlug der Schuss von Jan Pavlu zum 1:1 Ausgleich ein.

Das Team von Trainer Jiri Ehrenberger steckte diesen Gegentreffer überraschend gut weg. Mit  schnörkellosem Spielaufbau lief die Scheibe sofort wieder nach vorne und nach viereinhalb Minuten führten die Oberschwaben erneut. Einen verdeckten Schlenzer von Robin Just ließ Tigers-Goalie Tomas Vosvrda nach vorne abprallen, der Nachschuss von David Zucker rutschte dann durch die Schoner von Vosvrda zum 1:2 über die Linie.

Bayreuth wirkte geschockt und verunsichert, die Towerstars waren jetzt klar tonangebend. Das 1:3 durch Arturs Kruminsch hatte sich förmlich abgezeichnet, er drückte die Scheibe am rechten Pfosten am gegnerischen Torhüter vorbei. Kurz nachdem Robin Just in der 14. Minute sogar den vierten Treffer auf dem Schläger hatte, wurde Jonas Langmann nach einigen Minuten Pause wieder ernster beschäftigt. Der Ravensburger Keeper behielt bei einem Solo von Anthony Luciani aber die Ruhe.

Gleich zu Beginn des zweiten Spielabschnitts hatte das Ravensburger Team eine gefährliche Phase zu überstehen. Eine Strafzeit gegen Jonas Langmann wurde aus dem ersten Drittel übernommen, nach einem hohen Stock von Arturs Kruminsch sahen sich die Towerstars 37 Sekunden lang sogar einer doppelten Überzahl der Tigers gegenüber. Doch die Towerstars standen gut und auch Jonas Langmann präsentierte sich weiterhin als starker Rückhalt.

Eine halbe Minute später zeigten sich wie schon im Spielverlauf zuvor die Towerstars konsequenter in der Verwertung ihrer Chancen. Eine blitzsaubere Passstafette schlenzte Brian Roloff aus kürzester Distanz zum 1:4 über die Linie. Bayreuth hing jetzt sichtlich in den Seilen, was sich in der Schlussphase des zweiten Drittels auch durch weitere Strafzeiten bemerkbar machte. Die Towerstars nahmen dieses Geschenk dankend an, Thomas Supis hämmerte in der 37. Minute die Scheibe am sichtlosen Bayreuther Torhüter Tomas Vosvrda vorbei zum 1:5 in die Maschen. Dessen Arbeitstag war damit beendet, Friedrich Hartung sollte fortan das Tor der Hausherren hüten.

Im Schlussabschnitt brannte dann nicht mehr viel an. Bayreuth hatte zwar die eine oder andere Möglichkeit auf den zweiten Treffer, die defensivere Marschrichtung der Towerstars im Schlussabschnitt ging aber doch solide auf. Eineinhalb Minuten vor Ende schraubte dann erneut Thomas Supis mit einem satten Schlagschuss kurz nach der blauen Linie den Spielstand auf 1:6 nach oben.

Nicht nur für die Towerstars selbst, sondern auch die zahlreich mitgereisten Fans gestaltete sich die vierstündige Heimfahrt nach diesem erfreulichen Abend deutlich angenehmer.

Am Sonntag sind die Lausitzer Füchse zu Gast in der Ravensburger Eissporthalle, Spielbeginn ist um 18.30 Uhr.

0:1 01:39 Just (Zucker, Pompei) 1:1 02:59 Pavlu (Luciani, Mayer)1:2 04:30 Zucker (Just, Pompei) 1:3 09:02 Kruminsch (Zucker, Supis) 1:4 27:47 Roloff (Proft, Kruminsch) 1:5 36:41 Supis (Roloff, Slavetinsky, 5:4) 1:6 58:37 Supis (Kruminsch, Sturm) Strafminuten: Bayreuth 26, Ravensburg 8 Zuschauer:1455

Zurück

Werbung