News

Besonders wertvolle Punkte werden vergeben

14.12.2017 - Am kommenden Wochenende haben es die Ravensburg Towerstars mit zwei Gegnern zu tun, die im Kampf um die direkte Play-off Qualifikation ebenfalls ein Wörtchen mitreden wollen. Am Freitag geht es zum Tabellenfünften SC Riessersee, am Sonntag ist der Neunte EC Bad Nauheim zu Gast in der Ravensburger Eissporthalle.

Von: F.Enderle, Towerstars Pressesprecher

Bild: Kim Enderle

Eine schwere Aufgabe mit reizvoller Aussicht steht den Towerstars am Freitagabend im Olympia-Eissportzentrum von Garmisch-Partenkirchen bevor. Sie treffen auf den SC Riessersee, der mit nur einem Punkt mehr auf der Habenseite auf dem fünften Tabellenplatz steht. Die Towerstars könnten sich mit einem Sieg also nicht nur weiterhin in der Zone der direkten Play-off Plätze etablieren, sondern auch die bislang beste Platzierung in dieser Saison erobern. Bis dahin ist es allerdings ein weiter Weg, zumal die Towerstars neben den langzeitverletzten Stephan Vogt, Raphael Kapzan und Ondrej Pozivil auch auf David Zucker verzichten müssen. Der Torjäger, der vergangenes Wochenende gleich fünf Treffer erzielte, muss nach dem geahndeten Check gegen Kopf und Nacken im Spiel in Kaufbeuren eine Sperre von einem Spiel absitzen.

Am Sonntag haben die Towerstars zwar den Heimvorteil im Rücken, einfach dürfte aber auch dieses Spiel nicht werden. Bad Nauheim hat in den letzten Wochen zwar wieder kräftig gepunktet und den Abstand auf die Abstiegsrunde auf sechs Punkte ausgebaut, mit dem neunten Tabellenplatz ist man im Lager der Kurstädter aber noch nicht zufrieden. Das Team von Ex-Towerstars Trainer Petri Kujala hat am vergangenen Sonntag auf jeden Fall viel emotionalen Schwung getankt. Es gewann vor 6670 Zuschauern in der ausverkauften Frankfurter Eissporthalle mit 5:4 nach Penaltyschießen.  Ein Wiedersehen gibt es in diesem Spiel mit drei früheren Ravensburger Spielern. Radek Krestan, Max Brandl und auch Dennis Reimer schnüren inzwischen für Bad Nauheim die Schlittschuhe.

Tickets für das Heimspiel am Sonntag um 18.30 Uhr gibt es bei allen VVK-Partnern von Reservix, im Fanshop in der Marktstraße, als print@home unter www.reservix.de sowie an der Abendkasse. Beide Spiele am Wochenende werden auch live unter www.sprade.tv übertragen. 

Zurück

Werbung