News

Towerstars verlieren Spiel durch zwei fatale Doppelschläge

07.10.2017 - Die Ravensburg Towerstars mussten am Freitagabend auch im fünften Auswärtsspiel der Hauptrunde dem Gegner das Feiern überlassen. Sie unterlagen bei den Tigers des EHC Bayreuth mit 3:6.

Von: F.Enderle, Towerstars Pressesprecher

Defensiv zu anfällig für Fehler präsentierten sich die Towerstars vor allem in den Startphasen des ersten und dritten Drittels. Bild: F.Enderle

Bereits der Start in die Partie ging vollkommen daneben. Das Bestreben, in der stimmungsvollen Kulisse des Bayreuther Tigerkäfigs nicht früh in Rückstand zu geraten, hatte sich schon in der Startminute erübrigt. Nach nur 57 gespielten Sekunden blinkte ein ernüchternder 0:2 Rückstand auf der Anzeigentafel. Bei beiden Gegentoren passte die defensive Zuordnung nicht, zudem wurden die Nachschüsse zugelassen. Towerstars Coach Jiri Ehrenberger tauschte als Möglichkeit der ersten Beruhigung den Torhüter und Jonas Langmann wurde ins Tor beordert. Dieser sah sich ebenfalls viel Druck gegenüber, die Gastgeber nahmen beflügelt vom selbstbewussten Start das Ravensburger Tor auch weiterhin unter Beschuss. Erst allmählich konnten die verunsicherten Towerstars in die Partie finden, hatten dann in der 8. Spielminute aber Pech im Abschluss. Zunächst traf Marc Schmidpeter nach einer guten Soloaktion nur den Außenpfosten, kurz danach scheiterte Adam Lapsansky bei einem Unterzahlbreak gegen Tigers-Keeper Tomas Vosvrda. Abgezockter erwiesen sich fünf Minuten später erneut die Hausherren. Ziga Pesut stocherte in der 13. Minute erfolgreich nach, die Towerstars hatten zu diesem Zeitpunkt einen Mann weniger auf dem Eis. Mit diesem ernüchternden 0:3 Zwischenstand ging es auch in die erste Pause.

Zum zweiten Spielabschnitt kamen die Oberschwaben deutlich sortierte aufs Eis und Daniel Pfaffengut konnte nach nicht einmal zwei Minuten mit dem Anschlusstreffer eine äußerst gute Phase einläuten. Die Towerstars agierten druckvoll nach vorne, auch defensiv lief es jetzt besser. Mit dem gefundenen Rhythmus holten sich die Towerstars mehr und mehr Spielanteile und der zweite Treffer durch Vincenz Mayer hatte sich förmlich abgezeichnet. Mit etwas mehr Abschlussglück wäre sogar der Ausgleich im Mittelabschnitt noch möglich gewesen. Doch Brian Roloff traf in der Schlussphase nur den Pfosten, Adam Lapsansky zirkelte aus kurzer Distanz den Puck in die Fanghand des gegnerischen Keepers. Dennoch hatten sich die Towerstars für den Schlussabschnitt eine durchaus optimistisch stimmende Ausgangslage verschafft.

Im Schlussdrittel verfielen die Oberschwaben allerdings wieder früh in fatale Konzentrationsmängel. Nach nur 69 gespielten Sekunden erhöhten die Tigers durch Kolozvary auf 4:2. Der Bayreuther Topscorer zog über links ins Ravensburger Drittel und überwand Jonas Langmann mit einem präzisen Schuss in rechte Kreuzeck. Doch wieder fanden die Towerstars den spielerischen Faden und schlugen zurück. Sechs Minuten nach dem vierten Bayreuther Treffer brachte Robin Just mit einer effektiven Kombination wieder direkt auf 3:4 heran. Die aufgekeimten Hoffnungen der 30 Ravensburger Fans, doch noch Punkte in diesem Spiel mitnehmen zu dürfen, konnten innerhalb von einer dreiviertel Minute zu den Akten gelegt werden. Pavlu stellte 26 Sekunden nach dem Anspielbully mit dem 5:3 den alten 2-Tore Abstand wieder her, Müller setzte weitere 18 Sekunden mit dem 6:3 den nächsten und letztlich auch entscheidenden Nadelstich.

Am Sonntag empfangen die Oberschwaben um 18.30 Uhr die Lausitzer Füchse, hier wird insbesondere in defensiver Hinsicht eine bedeutende Leistungssteigerung erforderlich sein. Wichtige Info für die mit PKWs anreisenden Zuschauer: Aufgrund der Oberschwabenschau ist das komplette Parkareal bei der Oberschwabenhalle inzwischen gesperrt. Parkplätze sind allerdings auf dem Scheffelplatz, Bechtergarten sowie dem Rundel-Areal im Gewerbegebiet Bleicherstraße verfügbar. Letzteres hat ab 17 Uhr geöffnet, die Ausfahrt muss hier aber zwingend bis 23 Uhr erfolgen.

1:0 00:31 Bartosch (Geigenmüller, Voronov)
2:0 00:57 Drews (Gläser)
3:0 12:51 Pesut (Heider, 5:4)
3:1 21:43 Pfaffengut (Just)
3:2 36:14 Mayer (Pfaffengut, Schwamberger)
4:2 41:09 Kolozvary (Bartosch, Neher)
4:3 47:18 Just (Pfaffengut 5:4)
5:3 47:44 Pavlu (Bárta,Stas)
6:3 48:04 Müller (Pesut, Bartosch)
Strafminuten: Bayreuth 4, Ravensburg 12
Zuschauer: 1668

Zurück

Werbung

VOLUMEN Werbeagentur & Internetagentur in Weingarten