News

Towerstars treffen auf starke Top-3 Teams

02.11.2017 - Noch zwei Begegnungen stehen in der DEL2 auf dem Programm, dann winkt eine 14-tägige Pause aufgrund des Deutschland-Cups in Augsburg. Die sportlichen Trauben werden gegen den SC Riessersee sowie die Löwen Frankfurt sicherlich hoch hängen, doch die Towerstars geben sich selbstbewusst.

Von: F.Enderle, Towerstars Pressesprecher

Szene aus dem Hinspiel, das die Towerstars in Garmisch mit 1:3 verloren. Bild: F.Enderle

Zum Wechsel des Heimspieltages auf den Freitag und zugleich dem Start in das zweite Hauptrundenviertel haben es die Towerstars mit dem SC Riessersee zu tun. Die Garmischer stehen derzeit auf Rang 3 und sind damit sicherlich mehr als im Soll. Dass das Team von Trainer Toni Söderholm bislang so erfolgreich unterwegs ist und bei fünf Punkten Rückstand auf Bietigheim sogar den Anschluss an die Tabellenspitze wahrt, liegt sicherlich auch am eingespielten Kader. Nur vier Neuzugänge mussten zur neuen Saison integriert werden und diese hatten aufgrund ihrer Erfahrung keine Anlaufprobleme. Der vom Meister Frankfurt bestens bekannte Richard Mueller hat auch prompt die Führung der DEL2 Topscorer-Tabelle übernommen, gefolgt übrigens von Teamkollege Andreas Driendl.

Eine ganz wichtige Schlüsselposition im Team der Weiß-Blauen nimmt natürlich Ex-Towerstars Torhüter Matthias Nemec ein, der bislang mit Kevin Reich vom DEL-Förderlizenzpartner EHC Red Bull München die Einsätze aufgeteilt hat. Bei der 1:3 Niederlage der Towerstars zum Auftakt der Hauptrunde stand Reich zwischen den Pfosten. Es wird also spannend sein, für wen sich SCR-Trainer Söderholm beim Gastspiel in Ravensburg entscheiden wird.

Sicherlich noch einen Tick schwerer dürfte die Aufgabe am Sonntag sein, wenn die Towerstars auswärts dem amtierenden Meister Löwen Frankfurt gegenüber stehen. Das Hinspiel, das die Hessen mit 3:2 nach Verlängerung für sich entschieden, hätte mit etwas mehr Glück im Abschluss auch an die Towerstars gehen können. „Daran müssen wir ansetzen, wir werden in der Frankfurter Eissporthalle auch sicherlich nicht so viel Druck haben, wie vorgestern gegen Heilbronn in eigener Halle“, sagte Towerstars Trainer Jiri Ehrenberger beim Pressegespräch nach dem Donnerstagstraining.

Personell wird es eine leichte Veränderung im Team geben. Wie bereits separat gemeldet wechselte Stürmer Dennis Reimer nach Bad Nauheim, nachdem sein Probevertrag nicht mehr verlängert wurde. Dafür ist David Zucker wieder zurück im Team, der ebenso keine Probleme in den letzten Trainingseinheiten hatte, wie der am Dienstagabend noch leicht angeschlagene Marc Schmidpeter. Der Einsatz von vier Reihen ist also erneut möglich, was gegen diese starken Gegner eine wichtige Grundlage sein dürfte.

Heimspiel-Info
Tickets für das Heimspiel am Freitagabend um 20 Uhr gibt es im Vorverkauf bei allen VVK-Stellen von Reservix, im Fanshop in der Marktstraße oder als print@home unter www.reservix.de. Wer es selbst nicht auf die Tribünenränge schafft, findet mit SpradeTV natürlich eine attraktive Alternative.

Zurück

Werbung

VOLUMEN Werbeagentur & Internetagentur in Weingarten