News

Towerstars stehen vor schwerem Wochenende

29.09.2016 - Am dritten Hauptrundenwochenende warten auf die Ravensburger Cracks wieder zwei knifflige Aufgaben gegen Teams, die durchaus selbstbewusst in die neue Saison gestartet sind. Bevor das sicherlich auch stimmungsreiche Auswärtsspiel beim Aufsteiger Bayreuth auf dem Plan steht, empfängt das Team von Trainer Daniel Naud am Freitagabend die Wölfe aus Freiburg.

Von: F.Enderle, Towerstars Pressesprecher

Gegen Freiburg gibt es auch ein Wiedersehen mit Tobias Bräuner, der von 2009 bis 2014 für die Towerstars stürmte. Bild: Kim Enderle

Wie schon im Vorjahr stehen die Wölfe Freiburg für ein kompakt agierendes und kampfstarkes Team, das mit sieben Punkten aus vier Spielen durchaus erfolgreich in die neue Saison gestartet ist. So gab es am letzten Wochenende gleich zwei Siege in Rosenheim (5:3) sowie in eigener Halle gegen Bad Nauheim (5:2). Trainer Leas Sulak verstand es schon im Vorjahr, eine gute Einheit zu formen und mit ihren neuen tschechischen Kontingentspielern Radek Duda sowie Torhüter Lukas Mensator konnten sich die Breisgauer vielversprechende Verstärkung auf den Kontingentstellen ins Team holen.

Dass die Spielweise der Wölfe mit einer taktisch disziplinierter Abwehr und gefährlichen Kontern stets unangenehm ist, mussten die Towerstars in den letzten Jahren schon mehrfach erkennen. Man sollte also ausreichend vor dem Gegner gewarnt sein, zumal man auseichende Erfahrungen aus dem Crimmitschau-Spiel letzten Sonntag hat, wo man sich zwei Drittel lang äußerst schwer gegen einen ähnlich agierenden Gegner tat. Eine ganz schwere Angelegenheit wird auch das Auswärtsspiel am Sonntag beim Aufsteiger EHC Bayreuth Tigers. Er hat den Schwung und die Euphorie des Aufstiegs in die DEL2 über die Sommerpause mitgenommen und kann als vermeintlicher Underdog freilich befreit aufspielen. Drei Punkte hat das Team von Trainer Sergej Waßmiller in vier Punktspielen eingefahren, gegen Kaufbeuren unterlag man mit 1:2 nach Verlängerung, in Heilbronn konnte man die Overtime hingegen gewinnen.

Wie schwer es die Towerstars im Bayreuther Tigerkäfig haben werden, zeigt auch der Blick auf das Spiel gegen Frankfurt. Lange Zeit hatten die Bayreuther mit 2:0 geführt, durch ein Tor eine halbe Minute vor Schluss konnten die Löwen Frankfurt dann doch noch alle drei Punkte entführen. Wichtige Unterstützung werden die Towerstars sicherlich von den eigenen Fans erhalten. Im Rahmen der „Retro-Ausfahrt“ werden drei restlos ausgebuchte Fanbusse nach Bayreuth aufbrechen. Das Interesse war so groß, dass es inzwischen eine Warteliste für eventuell kurzfristig freigewordene Plätze gibt. Hinweise zum Heimspiel gegen Freiburg

Tickets gibt es bei allen VVK-Stellen von Reservix, im Fanshop in der Markstraße 41, als print@home unter www.reservix.de oder auch noch an der Abendkasse. Wer terminlich verhindert ist, kann das Spiel natürlich auch auf SpradeTV via Internetstream live verfolgen.

Für Zuschauer, die mit dem PKW anfahren, steht bei den nächsten Spielen das sogenannte „Rundel-Areal“ an der Kreuzung Bleicher- /Ulmerstraße zur Verfügung. Geöffnet ist das Parkgelände ab zwei Stunden vor Spielbeginn, zwei Stunden nach dem Spiel wird es wieder verschlossene. Es wird daher um rechtzeitige Ausfahrt gebeten.

Ein weiterer wichtiger Hinweis betrifft das Spenden von Bechern durch das Werfen auf die Eisfläche. Ist keine andere Verwendung vorgesehen und angekündigt, geht der Erlös der gespendeten Becher an die Nachwuchsarbeit des EV Ravensburg. Es gibt allerdings wichtige Regeln zu beachten, hierauf hat die DEL2 Ligenleitung am Mittwoch nochmals ausdrücklich hingewiesen. Das Werfen der Becher ist erst erlaubt, wenn die Schiedsrichter sowie das Gastteam die Eisfläche verlassen haben. Alternativ können Sie den Becher auch in die blauen Tonnen an den Tribünenzugängen werfen.

Bitte helfen Sie mit, dass diese Aktionen zugunsten der Nachwuchsarbeit auch künftig gestattet wird und beachten sie diesen grundlegenden Hinweis. Die DEL2 hat bereits darauf hingewiesen, dass die Gestattung bei Nichteinhaltung an dem betreffenden Standort widerrufen werden kann und sogar Strafzahlungen drohen könnten, falls Becherwürfe Spieler und Schiedsrichter gefährden. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Zurück

Werbung

VOLUMEN Werbeagentur & Internetagentur in Weingarten