News

Generalprobe war mühsam, aber erfolgreich

10.09.2017 - Mit einem 4:2 Erfolg über den Oberligisten und Kooperationspartner EV Lindau haben die Towerstars das letzte Spiel der Vorbereitung siegreich gestalten können. Vor 1288 Zuschauern hatten die Gastgeber mit dem Toreschießen aber so ihre Mühe.

Von: F.Enderle, Towerstars Pressesprecher

Bild: Kim Enderle

Die Zuschauer in der Ravensburger Eissporthalle bekamen schon im ersten Spielabschnitt allerhand an schönen, teils aber auch kuriosen Treffern zu sehen. So resultierten beispielsweise beide Tore der Gäste zur 1:0 Führung sowie dem 2:2 Ausgleich aus schlampigen Pässen der Towerstars Defensive hinter dem eigenen Tor. Ansonsten hatten die Towerstars optisch mehr vom Spiel, agierten mit hohem Tempo und antworteten auf die jeweiligen Gegentreffer postwendend. In rekordverdächtiger Zeit von nur neun Sekunden besorgte Mathieu Pompei die 3:2 Führung, die trotz weitere hochkarätiger Möglichkeiten bis zur ersten Drittelpause Bestand hatte.

Der zweite Spielabschnitt offenbarte schon in den ersten Szenen die Vorgabe der Towerstars, das Tempo noch mehr anzuziehen. Lindau´s Torhüter Henning Schroth brauchte sich über mangelnde Beschäftigung wahrlich nicht beklagen und hatte auch den größten Anteil, dass die Gäste nur mit einem Treffer Unterschied zurücklagen. Die Towerstars dominierten das Spiel, die Chancenverwertung war allerdings das große Manko und ging quer durch alle Sturmreihen. Hinzu kam, dass Lindau durchaus geschickt auf Kontermöglichkeiten wartete, hier musste die Ravensburger Defensive immer auf der Hut sein. In der zweiten Hälfte des Mitteldrittels nahmen dann zahlreiche Strafzeiten insgesamt den Spielfluss. Treffer blieben dabei auch in den jeweiligen Überzahlsituationen Fehlanzeige.

 

Der Schlussabschnitt war weitgehend eine Kopie des zweiten Abschnitts. Die Towerstars waren spielerisch zwar überlegen, scheiterten allerdings an der eigenen Effektivität. In vielen Situationen wollte es das Team von Trainer Jiri Ehrenberger den entscheidenden Tick zu schön machen, zweimal rettete das Torgestänge für den Lindau Torhüter. Letztlich besorgte Mathieu Pompei viereinhalb Minuten vor Schluss mit dem 4:2 die Entscheidung, er schnappte sich aus spitzestem Winkel die Scheibe und überraschte Islanders Goalie Niels Velm im langen Eck. Der Sieg ging in Ordnung, dennoch machten die Gäste vom Bodensee den Towerstars das Leben doch über weite Phasen schwer.


Zurück

Werbung

VOLUMEN Werbeagentur & Internetagentur in Weingarten